Tel. 0049 (0)2151-820200Nauenweg 55, 47805 KrefeldMo-Fr 9:00-18:00 Sa 9:00-13:00 UhrSchnellversand bis 14 Uhr
de en WorldLanguage
Tipps & Tricks

Probleme mit der Senderreichweite oder Störungen?

- zurück

Am leichtesten ist es, den Test mit zwei Personen zu bewerkstelligen.

Vor dem Test:

Achte darauf, dass du nicht in der Nähe von Hochspannungsleitungen bist, diese können die Senderleistung und/oder das Signal signifikant beeinträchtigen.

Erster Test ohne laufenden Motor

Schalte nur die Elektronik des Fahrzeuges ein und entferne dich langsam mit der Fernsteuerung. Bewege, während du gehst, die Lenkung und das Gas. Die zweite Person überprüft, ob dies fehlerfrei vonstattengeht. Solltest du auf eine Distanz von ca. 100 Meter kommen, ohne, dass Störungen auftreten, ist alles in bester Ordnung und du kannst den zweiten Test mit laufendem Motor machen. Wenn doch Fehler auftreten und deine Servos Bewegungen machen, die sie nicht machen sollten, versuche Folgendes:
  • Kontrolle ohne laufenden Motor: überprüfe, ob alle Steckverbindungen fest sind und nichts nur halb eingesteckt ist!
  • Von erhöhter Position: schaue, dass du erhöht stehst! Wie z.B. auf zwei Kästen Bier oder einer Parkbank.
  • Ortswechsel: vielleicht ist in der Umgebung eine Fehlerquelle, die man nicht direkt als solche erkennt.
  • Akkuwechsel: womöglich ist eine defekte Zelle im Akku die Störquelle.
Sollten immer noch Störungen auftreten, kann es eigentlich nur noch am Sender oder dem Empfänger liegen. Versuche bei einer 2,4 GHz Fernsteuerung einmal den Sender mit dem Empfänger neu zu binden!

Mit laufendem Motor

Schalte nur die Elektronik des Fahrzeuges ein und entferne dich langsam mit der Fernsteuerung. Bewege, während du gehst, die Lenkung und das Gas. Die zweite Person überprüft, ob dies fehlerfrei vonstattengeht. Wenn du ca. 100 Meter weit kommst, ist alles in bester Ordnung. Wenn doch Fehler auftreten und deine Servos Bewegungen machen, die sie nicht machen sollten, versuche Folgendes:
  • Schleifende Teile: kontrolliere, ob am Fahrzeug, durch die Vibrationen des Motors, irgendetwas in Schwinung gesetzt wird, was nicht sein sollte.
  • Reibt Metall auf Metall: sollte möglichst vermieden werden.
  • Zündkerzenstecker: überprüfe den Sitz und drücke einmal kräftig darauf. Wenn er sitzt, kannst du ihn mit einem Kabelbinder
  • festziehen, sodass er sich nicht mehr lösen kann. Eventuell austauschen.
  • Zündkerze: wenn diese nicht mehr in Ordnung ist, könnte auch sie eine Fehlerquelle darstellen - mal eine andere testen.
Das sind alles nur Eventualitäten, die auftreten können und kein Garant dafür, dass der Fehler gefunden wird. Sollte alles nichts bringen, kannst du uns gerne kontaktieren und wir versuchen dann gemeinsam mit dir das Problem zu lösen.

Bewertungen
4.5 2 Bewerten:


Kommentare
Ihr Name:

Ihre E-Mail Adresse:

Ihr Text:



Rechenergebnis



Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Einverstanden