Tel. 0049 (0)2151-820200Nauenweg 55, 47805 KrefeldMo-Fr 9:00-18:00 Sa 9:00-13:00 UhrSchnellversand bis 15 Uhr
de en WorldLanguage
Tipps & Tricks

Reihen- und Parallelschaltung von Batterien/Akkus

- zurück

Reihen- und Parallelschaltung von Batterien/Akkus



Reihenschaltung

Bei der sogenannten Reihenschaltung (oder auch Serienschaltung) erhöht sich die Betriebsspannung.
So werden Akkus in Reihe geschaltet:
Dabei wird der Minuspol der einen Batterie mit dem Pluspol der anderen Akkus verbunden; so werden alle Akkus vom gleichen Strom durchflossen.

Somit summiert sich die Spannung der beiden Akkus zusammen. Das Zusammenschalten der Akkus wird auch als "Hintereinanderschaltung" bezeichnet.
Beispiel:
Werden zwei Akkus mit jeweils 4000mAh (Milliamperestunden) und 11,1 Volt in Reihe geschaltet, ergibt sich eine Ausgansspannung von 22,2 Volt und eine Kapazität von 4000mAh.

Vor- und Nachteile:
Mit einer Reihenschaltung der Akkus werden höhere Gesamtspannungen erzeugt. Der Nachteil ist aber, dass der schwächste Akku die Leistung der Reihe beeinflusst. Sollte also ein Akku defekt sein, wird die Reihenschaltung nicht funktionieren. In der Regel können auch nur Akkus des gleichen Herstellers, Typs und einer gleichen Bautechnik miteinander in Reihe geschaltet werden.


Parallelschaltung

Bei der Reihenschaltung (oder auch Spannungsteilerschaltung) erhöht sich die Kapazität der Akkus.
So werden Akkus parallel geschaltet:
Dabei werden der Pluspol mit dem Pluspol und der Minuspol mit dem Minuspol verbunden. Die Ladekapazität (mAh) der einzelnen Akkus summiert sich.

Wichtig ist, dass nur Akkus gleicher Spannung und mit gleichem Ladezustand parallel geschaltet werden können.
Beispiel:
Werden zwei Akkus mit jeweils 4000mAh und 11,1 Volt parallel geschaltet, so ergibt sich eine Ausgangsspannung von 11,1 Volt und eine Gesamtkapazität von 8000mAh.

Vor- und Nachteile:
Durch paralleles Schalten kann die Leistungsfähigkeit und auch die Lebensdauer der Akkus gesteigert werden. Trotzdem ist die Laderegelung von parallel geschalteten Akkus nicht unkompliziert, da jeder Akku auch altert und somit eine potentielle Fehlerquelle darstellt. Daher kann es von Vorteil sein, einen großen Akku anstelle von mehreren kleinen Akkus zu benutzen. Sollte trotzdem eine Parallelschaltung vorgenommen werden, ist wie bei der Reihenschaltung darauf zu achten, dass die Akkus mit gleicher Bauart, Kapazität, Alter und Ladezustand geschaltet werden.


Bewertungen
4 4 Bewerten:


Kommentare
Ihr Name:

Ihre E-Mail Adresse:

Ihr Text:



Rechenergebnis



Teste unser neues Shopdesign